Lernplattform der Zahnklinik München | LMU

Printer-friendly version
Wie melde ich mich auf der Lernplattform an? Ich habe mein Passwort vergessen? Login-Probleme mit dem Internet Explorer oder Firefox? Der WYSIWYG-Editor zum Bearbeiten von Texten erscheint nicht? Warum kann ich keine Videos sehen? ...

In diesem Glossar finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Moodle.


Browse the glossary using this index

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O
P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ALL
Currently sorted Surname ascending Sort by: Surname change to descending | First name

Picture of Moodle-Support Zahnklinik

Moodle-Support Zahnklinik

Question:
(Last edited: Tuesday, 5 June 2007, 06:32 PM)
Answer: (Dies ist ein Testeintrag, Quelle: Moodle HU-Berlin). Moodle kann zur Nachbereitung der einzelnen Vorlesungen Materialien online bereitstellen und i.d.R. per Passwort schützen. Sie können mit dem eingebauten Editor direkt im Webbrowser den Semesterplan für Ihre Vorlesung erstellen und an die Einzeltermine sehr einfach hochgeladene PDF-Dateien, Bilder oder Texte anhängen und den Hörer(inne)n zum Download bereitstellen. Automatisch bekommen die Kursleiter/innen nach den individuellen Anmeldungen der einzelnen Seminarteilnehmer eine verlässliche Teilnehmerliste erstellt, da sich die Studierenden nur mit einer gültigen E-Mail-Adresse bei Moodle registrieren können, um die Materialien downloaden zu können. Neben den E-Mail-Adressen steht Ihnen das automatisch für jeden Kurs angelegte Nachrichtenforum zur internen Organisation der Lehrveranstaltung zur Verfügung. Ihre Beiträge im Nachrichtenforum (Terminverschiebungen etc.) werden automatisch per E-Mail an alle Kursteilnehmer/innen verteilt. Aus einer als virtuelle Sprechstunde angelegten Diskussion kann sich bei entsprechender Nutzung durchaus eine FAQ-Liste entwickeln, die später in verdichteter Form auch in anderen Moodle- Kursen nutzbar sein wird.

Passiv begleitende Seminarwebsite

Im einfachsten Fall stellt Moodle Ablaufplan, Materialien, Material- und Teilnehmerlisten und ein Nachrichtenforum bereit. Im Seminar kann unkompliziert digitalisierte Literatur vorbereitend zu Sitzungen zum Download als PDF angeboten werden. Sie können aber auch ein fachspezifisches Glossar oder ein Glossar zu studienorganisatorischen Fragen erstellen, das für andere Moodle-Kurse von Ihnen oder an Ihrer Einrichtung nachnutzbar ist. Dieses Glossar kann auch gemeinsam mit Kollegen erstellt werden und wird i.d.R. für Studierende nur lesbar sein.

Eine Vorlesung passiv und gruppenspezifisch online begleiten
Dazu kann Moodle im Gruppenmodus mit sichtbaren oder getrennten Gruppen betrieben werden. Während der zentrale Semesterplan mit allen angehängten Materialien und das Nachrichtenforum weiterhin für alle Kursteilnehmer/innen zur Verfügung stehen, können zur Vertiefung durch vor- und nachgelagertes Lernen gruppenspezifische Diskussionen eingerichtet werden. Diese zusätzlichen Diskussionen sind in einem gemeinsamen Forum angesiedelt, stellen aber je nach Gruppenzugehörigkeit unterschiedliche Inhalte dar. So können außer Textbeiträgen auch hochgeladene Dokumente innerhalb der Gruppen ausgetauscht werden.

Interaktive Seminarwebsite

Ein Glossar kann aber durchaus auch für den Schreibzugriff durch Studierende geöffnet werden, im Verlauf einer Lehrveranstaltung wachsen und diese später dokumentieren. Neben Glossar und Diskussionen stellt Moodle aber noch zahlreiche weitere interaktive Tools bereit:
Aufgabe
Kursleiter/innen stellen eine Aufgabe
Studierende laden ihre Lösungen in Moodle hoch
Kursleiter/innen bewerten die Lösungen
Studierende rufen die Bewertungen ab
Test
Zum Erstellen komplexer Tests stehen zahlreiche Fragetypen zur Verfügung
Fragen können vorbereitet und kategorisiert vorgehalten und wiederverwendet werden
Journal
Lehrende verfassen Vorgaben und Aufgaben zum Führen eines Lerntagebuches
Studierende führen individuelle Lerntagebücher
Lehrende können die Einträge vergleichen und kommentieren
Workshop
Lehrende definieren einen inhaltlichen Rahmen und motivieren die Studierenden zum Verfassen von Beiträgen und zur Bewertung der Beiträge Ihrer Kommiliton(inn)en
Studierende verfassen Beiträge und bewerten nach o.g. Spielregeln (peer review)
Die Funktionalität dieser Module ist, mit oder ohne gleichzeitige Nutzung der Moodle-Gruppenmodi, auf spezifische Bedürfnisse anpassbar.

Blended Learning

Hinter diesem Schlagwort verbirgt sich die Integration von klassischer Präsenzlehre und ausgeprägter virtueller Lehre. Eine online durchgeführte Lehrveranstaltung mit asynchronen und synchronen Elementen wird am Semesterbeginn und am -ende durch Präsenzveranstaltungen eröffnet und abgeschlossen.
asynchrone Kommunikation
Textarbeit
E-Mail
Forum
selbstgesteuertes Abarbeiten per Moodle gestellter Aufgaben
Austausch und Bewertung der Ergebnisse online
synchrone Kommunikation
Chat (virtuelle Sprechstunde)

Projektplattform

Für den Einsatz im Rahmen von Projekten, Absolventen-Kolloquien oder Blockveranstaltungen kann die Schwelle zwischen Kursleiter(inne)n und Seminarteilnehmer(inne)n aufgehoben werden. Sie können im Einzelfall alle Teilnehmenden in die Kursleitung einbeziehen. Dadurch können alle die Plattform mitgestalten. Diese kann kollaborativ entwickelt, organisiert und strukturiert werden.
Question:
(Last edited: Tuesday, 5 June 2007, 06:28 PM)
Answer: Problem: Die Videos auf der Lernplattform werden nicht angezeigt:

Lösung:

Die Videos werden gestreamt, das heisst es werden nur die Daten übertragen, die angefordert werden. Die Videos werden nicht lokal gespeichert, sondern paketweise übertragen. Manche Firewalls blocken diese Datenströme, daher haben wir HTTP-Streaming aktiviert um die Filme auch durch Firewalls schleusen zu können.

Um diese Filme sehen zu können, muss man evtl. den QuickTime-Player einmalig neu konfigurieren:

Anzeigen von Streaming-Dateien hinter einer Firewall

Beim QuickTime Streaming wird das beste Protokoll (eine Methode zur Kommunikation im Internet) gewählt, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Üblicherweise wird beim QuickTime Streaming das RTSP-Protokoll (Real-Time Streaming Protocol) verwendet, um eine bestmögliche Leistung zu gewährleisten. Wenn Ihr Netzwerk durch eine Firewall geschützt ist, kann QuickTime Streaming mit dem Protokoll HTTP verwendet werden.

Gehen Sie wie folgt vor, um HTTP-Streaming zu verwenden:

  1. Wählen Sie im QuickTime Player "Bearbeiten" > "Einstellungen" > "QuickTime Einstellungen".
  2. Wählen Sie "Erweitert".
  3. Wählen Sie "Eigene" aus dem Einblendmenü "Transport-Einstellungen".
  4. Wählen Sie "HTTP" aus dem Einblendmenü "Übertragungsprotokoll".

Wenn QuickTime sich automatisch für Ihre Firewall konfigurieren kann, können Sie nun im Streaming-Verfahren übertragene QuickTime Filme ansehen. Sollten weiterhin Probleme auftreten, setzen Sie sich mit Ihrem Netzwerkadministrator in Verbindung oder lesen Sie die Informationen auf der Apple QuickTime Web-Site (http://www.apple.com/de/quicktime).


Keyword(s):