Sie sind nicht angemeldet (Login)


Lernplattform der Zahnklinik München | LMU

Aktuelle Hinweise

Nutzerbild Corina Siegl
Bereitstellung von Textauszügen bis 30.09.2017 erlaubt!
von Corina Siegl - Montag, 9. Januar 2017, 12:24
 

HRK, KMK und VG Wort haben sich wie erwartet auf eine erneute Vertragsverlängerung geeinigt. Bis zum 30.09.2017 ist die Bereitstellung von urheberrechtlich geschützten Textauszügen im Rahmen von § 52a UrhG in Moodle wie gewohnt möglich!

weitere Informationen unter:

https://www.kmk.org/presse/pressearchiv/mitteilung/vorlaeufige-vereinbarung-zur-verwendung-von-schriftwerken-fuer-lehre-und-forschung-an-hochschulen.html

Nutzerbild Corina Siegl
§ 52a UrhG: Es zeichnet sich eine Einigung der Vertragsparteien ab
von Corina Siegl - Montag, 19. Dezember 2016, 10:44
 

ACHTUNG:

Es zeichnet sich eine Einigung der Vertragsparteien ab! Empfehlung: mit dem Löschen bzw. Deaktivieren betroffener Textmaterialien aktuell nicht fortzufahren und abwarten, bis KMK und HRK ihre offiziellen Stellungnahmen veröffentlichen (spätestens zur Unterzeichnung der neuen Nutzungsvereinbarung am 23.12.2016).

Weitere Informationen:

http://www.uni-muenchen.de/aktuelles/vgwort/index.html

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/streit-um-urheberrecht-universitaeten-und-vg-wort-einigen-sich-a-1126172.html

Nutzerbild Corina Siegl
Bereitstellung urheberrechtlich geschützter Sprachwerke ab 01.01.2017
von Corina Siegl - Dienstag, 13. Dezember 2016, 13:04
 

Bereitstellung urheberrechtlich geschützter Sprachwerke ab 01.01.2017

Worum geht es?

Zum 01.01.2017 endet ein zwischen der Verwertungsgesellschaft "VG Wort" und den deutschen Hochschulen geschlossener Vertrag, welcher die in § 52a UrhG vorgeschriebene "angemessene Vergütung" der Verwertungsgesellschaft für alle im Kontext von "Unterricht und Forschung" zugänglich gemachten Sprachwerke (Auszüge aus Büchern, Zeitschriftenartikel etc.) festsetzt.


Was bedeutet das für mich als Moodle-Nutzer/in?

Da derzeit noch nicht absehbar ist, ob sich die beteiligten Parteien rechtzeitig zum Jahreswechsel auf einen nahtlosen Anschlussvertrag einigen können, müssen Lehrende und Studierende aktuell damit rechnen, dass Sprachwerke, für die kein explizites Vervielfältigungsrecht (z.B. in Form einer entsprechenden Lizenz) vorliegt, ab 01.01.2017 nicht mehr digital bereitgestellt werden dürfen.


Was kann/muss ich tun?

Als Student/in sollten Sie umgehend alle für das aktuelle Semester benötigten, digitalen Textmaterialien herunterladen.

Als Dozent/Referent/ Kursverantwortliche/r: Grundsätzlich bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie die Inhalte zum 01.01.2017 löschen oder unsichtbar schalten. Sollte es allerdings doch noch zu einer kurzfristigen, vertraglichen Einigung zwischen VG Wort und den Hochschulen kommen (aktuelle Entwicklungen lassen hoffen...), so hätte das irreversible Löschen der Materialien ggf. signifikanten Mehraufwand (=erneutes Einstellen der Inhalte) zur Folge.


Wo erhalte ich weiterführende Informationen?

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/streit-um-urheberrecht-online-aufsaetze-fuer-studenten-koennten-gesperrt-werden-a-1125179.html

https://www.hrk.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/meldung/hrk-kmk-und-vg-wort-entwickeln-gemeinsame-loesung-zu-digitalen-semesterapparaten-4081/

http://www.golem.de/news/vg-wort-rahmenvertrag-unis-starten-in-die-post-urheberrecht-aera-1612-124932.html

https://netzpolitik.org/2016/deutsche-universitaeten-2017-im-digitalen-ausnahmezustand-kaempfen-oder-kapitulieren/


Kursbereiche


Kalender überspringen

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
Heute Montag, 23. Januar 23 24 25 26 27 28 29
30 31